Home / Ratgeber / Nudeln selber machen mit der KitchenAid Küchenmaschine

Nudeln selber machen mit der KitchenAid Küchenmaschine

Mit einer Kitchenaid Artisan lassen sich auf sehr einfache Weise leckere Pasta / Nudeln selbst herstellen. Auch das Rezept für die beliebten italienischen Spaghetti ist denkbar einfach und erfordert nur wenige Zutaten.

Ein einfaches Rezept für eine „italienische“ Pasta

Die Grundlage für einen Pastateig besteht nur aus den Zutaten: Mehl, Eier, Salz und etwas Wasser. In einigen Rezepten wird auch noch etwas Gries oder auch etwas Olivenöl hinzugefügt, um entweder eine stärkere Bissfestigkeit oder einen „italienischeren“ Geschmack zu erreichen. Dies ist aber eine individuelle Geschmackssache und mit der Kitchenaid lässt sich auch nur aus den erstgenannten Zutaten ein perfekter Pastateig in wenigen Minuten zubereiten.

Pro Portion wird mit einer Menge von ungefähr 150 – 200 Gramm Mehl gerechnet. Dazu kann original italienisches Mehl verwendet werden. Das günstigere und hierzulande auch einfacher erhältliche Weizenmehl Typ 550 ist aber für eine leckere Pasta vollkommen ausreichend.

Für eine kleine Familie oder 2 bis 3 Personen könnte ein einfaches Pasta-Rezept zur Herstellung mit der Küchenmaschine folgendermaßen aussehen:

– 3,5 Tassen Mehl,
– 4 Eier,
– 1/8 Tasse Wasser bzw. ca. 30 bis 50 ml
und ein Teelöffel Salz.

Als Faustregel wird auch empfohlen, ein Ei auf 100 Gramm Mehl zu verwenden.

Mögliche Abwandlungen und Verfeinerungen des Teiges:

  • Bei den Verfeinerungen mit Gries oder Olivenöl gilt, ungefähr jeweils einen Esslöffel auf die oben genannte Menge. Bei der Zugabe von Olivenöl wird auf das Wasser verzichtet.
  • Es sind auch weitere Verfeinerungen möglich, wie zum Beispiel für eine „bunte“ Pasta durch Zugabe von 1 bis 2 Esslöffeln pürierter Karotten oder Spinat. In diesem Fall wird ebenfalls auf die Zugabe von Wasser verzichtet, da der Teig zu flüssig werden könnte.

Die Herstellung des Pastateiges mit der Kitchenaid

Zu Beginn der Pastaherstellung werden die Zutaten in die Rührschüssel gegeben. Mit dem Flachrührer (Kitchenaid K5THCB*) wird der Teig ungefähr eine halbe Minute lang gut bei einer niedrigen Rührgeschwindigkeit gemischt.

Nach dem Durchmischen der Zutaten wird der am Flachrührer verbliebene Teig mit der Hand abgestreift und nach dem Umstecken beginnt der Knetprozess für den Teig mit dem Knethaken (Kitchenaid K45DH*). Der Teig sollte jetzt ungefähr 2 Minuten ebenfalls bei einer langsamen Geschwindigkeit lang geknetet werden.

Dabei kann schon beobachtet werden, wie sich die Zutaten gleichmäßig verbinden und in der Rührschüssel eine Teigkugel entsteht. Nach dem Kneten wird die Teigkugel aus der Rührschüssel genommen und mit den Händen noch etwas in eine rundliche Form gebracht. Anschließend wird die Teigkugel in Frischhaltefolie gewickelt und der Teig sollte für 20 Minuten ruhen. Das Einwickeln des Teiges in die Frischhaltefolie und die anschließende Ruhezeit sorgen dafür, dass sich die Zutaten noch besser verbinden können und der Teig eine sehr gleichmäßige Konsistenz erhält, ähnlich wie bei Teigen denen Hefe oder Backpulver zugefügt wurde, zum sogenannten „Gehenlassen“. Nach der Ruhezeit kann der Teig weiterverarbeitet werden.

Teigroller
Pasta selber machen mit den Teigroller (KitchenAid Zubehör)

 

Die Weiterverarbeitung der Pastateigkugel zu leckeren Spaghetti-Nestern: Dazu wird die Teigkugel in vier Teile zerteilt und die einzelnen Teigteile werden in eine viereckige Form gebracht. Mit dem Nudelvorsatz-Set (Kitchenaid 5KPRA 3*) können die Teigstücke geglättet, zu Teigplatten lang gezogen und letztendlich in feine Spaghettistreifen zerteilt werden.

Walze für Spaghetti
Spagetti Nudeln selber machen mit den Nudelvorsatz

 

Bei der Glättung des Teiges ist es wichtig, etwas Mehl auf den Nudelvorsatz zu geben. Anschließend wird der Teig 4 bis 5 Mal durch die Walze gegeben, um einen schön gleichmäßigen und dünnen Teigstreifen zu erhalten. Auch vor dem Zerschneiden der Teigstreifen in Spaghetti sollte etwas Mehl auf den Nudelvorsatz gegeben werden.

Die fertigen Spaghetti werden zu kleinen runden Nestern zusammengelegt und anschließend ungefähr 4 Minuten lang im kochenden Wasser gegart. In das kochende Wasser kann noch ein Teelöffel Öl gegeben werden. Dies verhindert, dass die einzelnen Spaghetti zusammenkleben. Sollen die zerteilten Spaghetti erst zu einem späteren Zeitpunkt weiterverarbeitet werden, so können sie mit dem Zubehörteil KitchenAid KTMP-CLR Tacapasta-Trockner klar für Aufbewahrungszwecke getrocknet werden.

Bitte Hinweise lesen!
Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

*Unsere Produktvergleiche basieren nicht auf Laborergebnisse, weil wir auch nicht immer die Produkte zur Hand haben, sondern beziehen sich auf technische Daten, Kundenrezensionen, Expertenmeinungen und Verbrauchererfahrungen.

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit! Bitte informieren Sie uns wenn Sie einen Fehler finden.